TheaterCompagnie Lion

“Gutes Theater für Kinder ist immer auch gutes Theater für Erwachsene...“ meint Frank Lion, der Regisseur, Autor und Gründer der TheaterCompagnie Lion.

"Der größte Reiz besteht für mich darin, Stücke selbst zu schreiben oder auch Vorlagen zu bearbeiten, und sie als Regisseur zu inszenieren - also am gesamten Prozeß beteiligt zu sein." Seit 1981 entstehen neue und spannende Stücke für Zuschauer aller Altersgruppen in denen Musik eine wichtige Rolle spielt, mit denen die TheaterCompagnie LION dann durch das Saarland, Frankreich und Luxembourg und weit darüber hinaus reist, um ihre Zuschauer zu begeistern. Wir versuchen dabei sowohl Klamauk wie auch den aufdringlichen pädagogischen Zeigefinger zu vermeiden.

"Wir wollen gute Unterhaltung bieten, aber keine pure Unterhaltung, sondern behutsam Inhalte vermitteln und Bedenken-wertes darstellen." - lautet das Credo der Truppe. Seit dem Jahre 2007 betreiben wir auch das einzige fahrende Theaterschiff Deutschlands, das uns als feste aber mobile Spielstätte dient: den über 100 Jahre alten Frachtkahn MARIA-HELENA. Diese aufwändig renovierte schwimmende Bühne macht jede Theatervorstellung zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Unsere Angebote für Schulen und Kindergärten

 

 

DIE ZWEITE PRINZESSIN

Ein Stück über Geschwister, kleine Gemeinheiten und grosse Versöhnungen für alle ab 4 Jahren.

Endlich einmal Erste sein. Das wünscht sich die zweite Prinzessin, es ist es doch ungerecht und gemein, dass die grosse Schwester so viel mehr darf.
Vom Balkon dem Volke zuwinken, auf dem königlichen Pony ausreiten und jetzt bekommt sie auch noch neue Schuhe, während die Kleine die alten Latschen auftragen muss.
Die zweite Prinzessin setzt sich in sehr origineller Weise mit Neid und Geschwister-Sein auseinander und durchbricht spielerisch Rollenklischees. Geschwisterbeziehungen sind ein hochspannendes und wichtiges Thema für Kinder. Man muss sich durchsetzen, man muss kämpfen und man muss sich selbst etwas zutrauen. Aber man muss auch lernen sich selbst zurück zu nehmen, zu teilen und die eigenen Ansprüche auch mal hinten anstellen können.

Die 2. Prinzessin ist so gar nicht prinzessinnenhaft, sie könnte auch ein Junge sein, was das Stück sowohl für Jungen als auch Mädchen interessant macht.
Es ist eine Geschichte aus dem Hier und Heute, die den Zauber bewahrt und fabelhaft mit den Rollenklischees der klassischen Märchenfiguren spielt.


Zweite Prinzessin: Viola Altmann
Regie: Corinna Preisberg
Produktion, Dramaturgie und Stimme: Frank Lion
Produktion und Organisation: Barbara Bruhn
Plakat und Illustrationen, Bühnenbild
Nathalie Nierengarten Bureau Stabil
Licht und Ton:Hani Issazadeh
Tonstudio Bernhard Wittmann Blaufabrik

Rechte Theaterstückverlag, München

Copyright: Theaterschiff Maria - Helena - Sitemap - Impressum
Website powered by HoPP C